lauter niemand - bio - prosa - lyrik - poetik
2012
 
Alistair Noon
 
Alistair Noon
 
* 1970 bei London, Studium der Slawistik und Germanistik, wohnt seit 1993 in Berlin, längere Aufenthalte in China. In den 90er Jahren Auftritte auf europäischen Lautpoesie-Festivals. Übersetzungen ins Englische v.a. aus dem Deutschen (u.a. August Stramm, Monika Rinck) und Chinesischen (Du Fu, Xiao Kaiyu) und Russischen (Alexander Puschkin und Osip Mandelstam). Redakteur bei no man`s land (zeitgenössische deutsche Literatur in englischer Übersetzung.

1996 und 1998 bekam er Senatsgelder von Berlin und 2003 den 1. Preis in der Cafe Rosa Magnetic Poetry Competition (Dotierung: eine Flasche Becks). "Gut ist er, keine Frage" (taz).

Gedichte in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften in Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland, Italien und Japan. Sein erster Lyrikband
Earth Records erschien 2012 bei Nine Arches Press.
 
veröffentlicht:
lauter niemand 3
lauter niemand 8
no man's land 1 von "als Übersetzer der Gedichte von Monika Rinck
 
lesungen

10. Oktober 1998
04. Dezember 2001
Workshop no man's land